Syros-Online.com

Geschichte von Syros

Geschichte von Syros

Prähistorische Zeit

Spuren der frühkykladischen Zivilisation (2700-2200 v. Chr.) sind überall auf die Kykladen und auch auf Syros verstreut.
Die bemerkenswertesten Überreste wurden bisher im nordöstlichen Teil der Insel gefunden.

In Chalandriani, ein Siedlung im Norden des Insels, sind bei Ausgrabungen etwa 600 prähistorische Gräber gefunden worden. In Kastri, einem Hügel ebenfalls im Norden von Syros, wurden Reste von Befestigungsanlagen einer Früh-Kykladischen Zivilisation gefunden.
Ein Teil der Funde ist im Archäologischen Museum von Syros untergebracht. 
Homer erwähnt in der Odysee Syros als Syrii (Συρίη), die Insel mit den zwei Städten (Dipolis). Phönizier, Minoer, Mykener und Ionier haben sich auf Syros niedergelassen. 

Ano Syros

Im 6. Jahrhundert v. Chr. wurde auf Syros der Philosoph Pherecydes geboren. Ferekidis gilt als Erfinder der ersten Sonnenuhr und war Lehrer von Pythagoras.
Es existieren z
wei Höhlen, welche nach ihm benannt sind. Auf der nordöstlichen Seite von Syros die Richopos Höhle und eine zweite zwischen Ermoupoli und Ano Syros.

Während der persischen Kriege trat Syros dem Athener Bund bei, blieb aber autonom. 
In der Römerzeit (324 bis 184 v. Chr.) wurden Kupfer-und Silbermünzen auf Syros geprägt. 


..........comming soon